arnbrucker

bücherei.

Gemeindebücherei im ehemaligen Lehrerwohnhaus;     
Seit 1991 den Bücherbestand auf rund 4500 Bände aufgebaut

Im neuen Jahr 2016 kann die Gemeindebücherei in Arnbruck nicht nur 25-jähriges Jubiläum feiern, sondern auch eine hervorragende Bilanz vorweisen: Nach der Erweiterung 2013 konnte das Bibliotheksteam den bescheidenen Anfangsbestand von nur 760 Büchern durch ständige Neuerwerbungen auf  nun 4500 Bände aufstocken und die Zahl der Entleihungen auf 7900 steigern. Die Bibliothek ist ein bedeutendes Stück Kultur im Dorf.

Büchereileiterin Marile Vogl, die die Bibliothek in den ersten Jahren mit Elisabeth Schmidt, in den folgenden Jahren gemeinsam mit Maria Amberger, Annelies Weiß und weiteren ehrenamtlichen Helferinnen führte, hat das Angebot nicht nur zielbewusst erweitert, sondern auch ständig aktualisiert, die aussortierten Bücher beim Büchereiflohmarkt verkauft und mit dem Geld wieder Neues angeschafft.

Ziemlich genau die Hälfte, nämlich 2217 Bücher bilden die Kinder- und Jugendbibliothek, wobei immer besonders darauf geachtet wird, dass diese auch im Antolin-Leseförderprogramm bearbeitet werden können. Heute kann man mit Fug und Recht sagen: Eine zwar kleine, aber feine Bibliothek, aktuell und interessant für alle Altersgruppen vom Kindergarten- und Schulkind bis zum aktiven Senioren.

2009 wurde spezielle für Letztere die Abteilung „55plus“ mit Büchern aus der Projektliste der Landesfachstelle für das Öffentliche Bibliothekswesen erweitert. Die Sektion des Bayerischen Waldvereins hat vor über zehn Jahren mit einer namhaften Spende den Grundstock für die heimatkundliche Abteilung gelegt, deren Bestand auch ständig ergänzt wird. Das Medienangebot wird ergänzt durch neun Zeitschriften-Abos. 2015 konnte durch eine großzügige Spende ein Hörbuchbestand aufgebaut werden, der mit 100 neuen e-Books ganz aktuell ausgestattet ist.

Seit der Erweiterung 2014 verfügt die Bücherei über ein großzügiges Raumangebot, die Kinderbibliothek befindet sich in den Räumen im Erdgeschoß, Jugendliche und Erwachsene können jetzt im 1. Stock in den ehemaligen Räumen der Schulleiterwohnung präsentiert werden, auch für einen ständigen Bücherflohmarkt ist jetzt Platz. Hier können preiswert Bücher gekauft werden.

Betreut wird die Arnbrucker Bücherei ständig von der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen in Regensburg, in der die neuen Bücher ausleihfertig eingebunden, beschriftet und erfasst werden. Die Gemeinde Arnbruck als Sachaufwandsträger unterstützt die Bücherei tatkräftig. Die Eigenmittel werden noch aufgestockt durch Spenden des Elternbeirats, auch Vereine und Privatpersonen zeigen durch Zuwendungen immer wieder ihre Verbundenheit mit der Bücherei.

Für Gemeindebürger und Gäste mit Kurkarte ist die Ausleihe kostenlos

Öffnungszeiten und Anschrift der Bücherei:
Gemeindebücherei Arnbruck
Schulstraße 3
93471 Arnbruck
Tel. 09945/905017 zu den Öffnungszeiten
e-mail jederzeit : buecherei-arnbruck@web.de
Öffnungszeiten: Mittwochs von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr und von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr (in den bayerischen Schulferien nur nachmittags)

Neue Medienlisten im Frühjahr und Herbst
Hier die neuen Bücher für die Sommerferien 2016
Hier die neuen Bücher für Herbst 2016
Hier die neuen Bücher für die Sommerferien 2017